Newsletter

Kommende Veranstaltungen

Aktuelles

Muss der Wolf Respekt lernen?

Wölfe zeigen sich gelegentlich relativ unbeeindruckt vom Menschen. Das ist immer wieder Anlass für Ängste und den Ruf nach Bejagung, die den Wolf angeblich "scheu" machen würde. Gleichzeitig werden immer wieder Fälle bekannt, in denen Wölfe durch Futtergaben habituiert werden. Erfahrungen aus Niedersachsen stellt Frau Birgit Mennerich-Bunge  in einem lesenswerten Artikel zusammen, der dankenswerterweise durch die Autorin zur Verfügung gestellt wurde (Rue)


Datenschutz im ÖJV-BW

Lesen Sie hier, welche Daten von Mitgliedern erhoben sind, wer dazu Zugang hat und wie sie genutzt werden dürfen. Grundlage ist die seit Mai 2018 bestehende Europäische Datenschutzgrundverordnung, die in nationales Recht umgesetzt wurde.


Schwarzwildbejagung geht auch im März und April weiter. Kirrung wird ausgedehnt. ÖJV hält das für kontraproduktiv. Mehr Futter, mehr Schweine.

Die Mitteilung des ÖJV-BW über die ab 1.März in Baden-Württemberg geplanten Änderungen der Durchführungsbestimmungen (DVO) zum Jagd- und Wildtiermanagementgesetz (JWMG) gibt es hier


Bauernverbände fordern 70% aller Wildschweine zu eliminieren. Jetzt ist jedes Mittel recht. Eine Aussetzung der Allgemeinen Schonzeit soll jetzt angeblich die Effizienz der Jagd steigern. Ein Irrweg! Ein Irrsinn! Nicht mitmachen!

 

Lesen Sie  hier die Darstellung des ÖJV-BW


Mitjäger gesucht!

Ein Forstrevier im Odenwald zwischen Eberbach und Beerfelden sucht einen engagierten, ökologisch orientierten Mitjäger. Erwartet wird die Mitarbeit bei anfallenden Revierarbeiten, sowie eine jagdliche Grundeinstellung (gemäß ÖJV) für eine effiziente Jagd. Es wird Rotwild, Rehwild und Schwarzwild bejagt.

Wer Interesse hat, meldet sich bitte direkt bei Enno Stöver:  Enno.stoever@web.de

Exklusiv für ÖJV-Mitglieder:  Rabatt bei der Firma Roedale Precision und ÖJV-Komplettpakete

 

Mehr Infos